RAF

RAF-ASZ im Kochareal ist ein selbstvewalteter und selbstbestimmter Raum, der sich mit der Normalisierung der Herrschaft auseinandern setzen will. Dabei betrachten wird Kategorien wie Kultur, Ethnie, Herkunft, Geschlecht, Bürgerschaft, Bürgerrecht, Menschenrechte, Aufenthaltstatus, anerkannte_r Flüchtling, wirtschaftliche_r Flüchtling, u.a. als Herrschaftsstrategien. Sie strukturieren und normalisieren die gesellschaftlichen Machtverhältnissen.

RAF-ASZ besteht grundsätzlich aus Menschen, die durch Selbst- und/oder Fremdzuschreibung als NICHT weiss//europäisch//heterosexuelle//männlich//bürgerlich (bei einer oder mehrerer dieser Kategorien) sicht verstehen. Hier besteht keinen Ausschlussprinzip, sondern eher die Bestimmung eines Kritiksfelds und einer Handlungsorientierung. Der Raum für Autonomie und Ferlernen versteht sich als einen politischen Bildungsprojekt unter dem gemeinsamen Dach der Autonome Schule Zürich.

Der Raum ist offen für alle die ihn gebrauchen wollen, solange es die Herrschaftskategorien nicht gefeiert und nicht weiter ohne Kritik dargestellt werden.

TARZAN, YOU ARE NOT WELCOME

P.S. und tja wir haben absichtlich Verlernen mit F geschrieben. Viele von uns sind halt „Usländer“ und sie können gar nix mit Deutsch anfangen.

Verlernen nach Duden: (etwas Erlerntes, Gewusstes, Gekonntes) allmählich immer weniger, schließlich gar nicht mehr beherrschen

Verlernen ist ein Prozess. Sich mit dem sozio-politisch hergestellten Ignoranz auseinandersetzen. Was sollen wir nicht wissen? wer entscheidet was wir wissen müssen una was nicht?

Verlernen ist die Auseinandersetzung mit den eigenen Privilegien. Die Privilegien die nur die Anderen (nicht-privilegierten) in mich sehen, da ich bin, was meine Privilegien aus mir gemacht haben.

Verlernen ist vergessen und ein neues gedächtnis anbauen (tja, wie eine Pflanze… Deustch als Fremdsprache).

3 Gedanken zu “RAF

  1. Liebe Inizierenden, bitte erläutert den Begriff „Normalisierung der Herrschaft“ etwas genauer; allgemein den Begriff „normal“ und wie ihr ihn definiert. Merci 🙂

    1. Liebe Ailine: Für Normalisierung der Herrschaft verstehen wir die Aussage und Handlungen, die Herrschaft als eine „naturelle“ Situation in unserem Alltag konstruieren. Also, wenn wir weiterhin ohne Kritik (ohne Dekonstruktion) die weisse männliche heterosexuelle Figur, als Selbstverständlichekeit der „Regierung“ betrachten, dann „normalisieren“ wir die Herrschaft, bzw wir entziehen jede potenzielle Subversion // Rebellion von unserer alltäglichen Handlung. Normalisierung ist die Verharmlossung der Diskriminierung als ein Prozess, der als Naturelles, oder zumindest als historische bestimmt ist und wogegen nur Ausgleichenmassnahmen etwas wirken können. (Also, Aufenthaltsbwiligung, oder Stimmenrecht, oder Bildung, oder Arbeit, für Alle… Das heisst wir gleichen die Ausschlüsse aus, und das System wird es besser. Z.B die Direkte demokratie in der Schweiz ist eine „Normalisierung“ der Herrschaft. Normalisierung ist die Schaffung von dem, was Gramsci als „Konsens“ bei der Hegemonie bezeichnet. Also Normalisierung ist die Schaffung vom gesellschaftlichen Konsens hinter die Herrschaftsmechanismen. Nicht nur gross politisch gedacht, sondern auch als alltägliche Verständnis ( Das ist ein Mann! Frauen sind so!!! Die Arme aus Süden fluchten von Miserie und Diktaturen, und wir in Norden sind so gut, dass wir Ihnen Asyl gewähren sollen…etc…)

      Die Definition von Normal ist Verknüpft mit den Machtverhältnissen. Also „Normal“ ist was keine Behandlungsbedürfnisse (Also Polizei, Psycholog_innen, Therapie, Sozialarbeit, Richter_innen, etc.) nachweisst. Alles was ein Bahändlungsbedarf nachweisst, weisst denn einen Anpassungsbedarf nach. Normal ist was im Rahmen des Regierens erlaubt und toleriert wird.

  2. Was für Machotrottel seid ihr denn??? Euer Gekritzel schreit ja gerade nach weiss sein….. Ihr spielt euch als Opfer auf, seit aber Täter, Täter und nochmals Täter…. Peinlich!!!!!!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s